Veganes Chia Matcha Müsli

Bonjour mes cheries ❤ Ich hoffe ihr hattet wunder-wunder-volle und entspannende Ostertage! Es ist doch immer ne super geniale Sache wenn das Wochenende auf 4 Tage verlängert wird 🙂 Wir haben es uns bei meiner Familie auf dem Land richtig gut gehen lassen, und neben SEHR hitzigen Diskussionen über YouTube, Haubau VS. Hauskauf und die ultimative Kritikunfähigkeit meiner Familie, (Kennt ihr sicher auch oder? Bei meiner Großfamilie gibt es nur laut oder lauter, aber es wird nie langweilig!) – haben meine Mutti und ich uns wieder über Superfoods und gesunde Lebensmittel unterhalten.

Wir ticken da nämlich genau gleich und sind offen für alles was neu und gesund ist 🙂 Also würde ich euch heute gerne mein ultimatives Guten-Morgen-Müsli vorstellen! ❤ Ich glaube ihr könnt gar nicht mehr gesunde Sachen in einem Glas vereinen, zumindest habt ihr mit dem Mix schon mal fast euren gesamten Tagesbedarf gedeckt. Die Rede ist von einem Chia Matcha Müsli, verfeinert mit exotischen Beeren!

Gesundes Müsli ToGo mit Matcha und Chia SamenDa jeder die Vorgehensweise bei einem Müsli kennt, muss ich ja nicht erklären wie man ein Müsli zubereitet. Also dachte ich mir ich zeige euch WAS alles in diesem kleinen Glas steckt. Haltet euch fest, denn jetzt wird’s gesund!

❤ Matcha 抹茶 – Entgifter und Antioxidant

Matcha bedeutet auf japanisch gemahlener Tee, ein Grüntee der zu Pulver vermahlen wurde. Man kann ihn nicht nur mit heißem Wasser aufgießen, sondern man kann ihn auch zu Eis weiterverarbeiten, Kuchen backen oder leckere Matcha Shakes mixen. Durch Starbucks ist Matcha ja schon weit bekannt und kein Mysterium mehr! Ich liebe Matcha seitdem ich das erste mal vor 6 Jahren japanisches Matcha-Eis gegessen habe – einfach UNGLAUBLICH lecker!

Matcha hat außergewöhnliche hohe gesundheitliche Wirkungen auf unseren Körper und gilt als besonders edles Pulver. Bekannte und gute Anbauregionen für Matcha sind vor allem Uji (Kyōto) mit der besten Qualität und Nishio (Aichi) und Kagoshima mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Das dient euch schon mal als Orientierung wenn ihr Matcha Pulver kaufen wollt.

Gesunder Matcha Tee Pulver

Jetzt wird es interessant für uns Kaffee Liebhaber, denn in Matcha steckt ein sehr verträglich gebundenes Koffein, und 1 – 1,5 TL Matcha enthält in etwa soviel Koffein wie ein Espresso. Allerdings ist das Koffein des Matchas wesentlich verträglicher für den Köper, wirkt gesund und hält auch länger an. Wenn man also einen gesunden Wachmacher sucht: MATCHA!

Matcha enthält mehr Antioxidanten als Blaubeeren, und eine große Menge an besonderen Vitaminen welche wichtig für die Augen, Haut, Schleimhäute und den Stoffwechsel sind. Aber das bemerkenswerteste ist wohl das Matcha mit 10-17 mg Eisen / 100g zu den eisenhaltigsten Lebensmitteln überhaupt zählt! Das ist deswegen so wichtig, weil grüner Tee unter gewissen Umständen die Eisenaufnahme im Körper hemmen kann. Also wenn man grünen Tee trinkt, ist es wohl das Beste wenn man zu Matcha greift!

❤ Goji Beeren und Berberitzen – exotisch und gesund

Fangen wir erst mal an mit den Eigenschaften der Goji Beeren an. Sie wird auch Bocksdornfrucht, Wolfsbeere oder Glücksbeere genannt! Happy berry – allein deswegen liebe ich die Dinger schon 😀 Sie kommt aus China und der Mongolei, und ist auch ein wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Sie liefert eine Mega-Dosis an Vitamin A (Beta-Carotin), Vitamin C und Vitamin E, und enthält mehr Eisen als Spinat, so dass bereits 50 Gramm getrocknete Goji-Beeren die Hälfte des Mindest-Tagesbedarfs an Eisen decken können.

Goji-Beeren liefern 21 wichtige Spurenelemente, die es aufgrund der oft ausgelaugten landwirtschaftlichen Böden in unseren Grundnahrungsmitteln heute kaum noch gibt. Außerdem helfen sie beim Aufbau der Darmflora und wirken gegen chronische Entzündungen wie Asthma, Allergien, chronische Schmerzzustände und sogar Krebs.

Gesunde Goji Beeren

Für Fitness-Junkies dürfte interessant sein das Goji Beeren beim Muskelaufbau helfen, und andererseits führen sie auch zu einer besseren Stressresistenz. Wahnsinn was alles in so kleinen Beeren drin stecken kann, oder nicht? 🙂

Berberitzen wirken antikbakteriell, schleimlösend und schweißtreibend! Das erste mal hab ich sie in einem Gericht bei der Mutter meines Freundes gegessen und seitdem ist das mein Lieblings-Gericht! Sie haben eine süß-säuerliche Geschmacksnote und meine Schwester ist die kleinen Dinger sogar pur als Snack. Man kann sie sogar zu Marmelade oder Mus weiterverarbeiten, auch ein Berberitzen-Sirup wäre was ganz feines. Den frischen Saft der Berberitzen kann man auf das Zahnfleisch pinseln, um das Zahnfleisch zu stärken und Zahnfleischblutungen zu stoppen!

Berbertizen

❤ Amaranth – Powerkorn und Eiweißbombe

Amaranth ist ein Pseudogetreide und zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt zudem könnte man Amaranth problemlos im eigenen Garten anbauen, noch ein Grund mehr sich später auf den eigenen Garten mit Häuschen zu freuen ❤ Den im Bezug auf die Bodenqualität ist die Pflanze recht anspruchslos, sie braucht nur Sonne!

Der Kohlenhydratanteil im Amaranth ist deutlich geringer als im Getreide. Was natürlich super ist für Menschen die sich größtenteils Low Carb ernähren. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Kohlenhydrate ausgesprochen leicht verwertbar sind und somit dem Körper sehr schnell Energie liefern die lange anhält.

Müsli Zutaten selber mixen

Zudem ist Amaranth eine Eiweißbombe – er liefert nicht nur viel Eiweiß, sondern auch ein Eiweiß von äußerst hoher Qualität. (Wieder ein Punkt für Low Carb und ein Vorteil für Sportler) Dann wäre da noch Lysin im Amaranth für gesunde Haut und starke Knochen.

Auch sein Eisenreichtum (9 mg) und seine Zinkwerte (4 mg) sollten keinesfalls unerwähnt bleiben, da der hohe Eisengahlt besonders gut für die Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Erkrankungen mit Eisenmangel ist. (Eisenmangel kann auch eine Ursache für Haarausfall sein!)

❤ Chia – kleine Samen als das ultimative Superfood

Sie enthalten fünfmal so viel Kalzium wie Milch und doppelt so viel Eiweiß wie andere Samen oder Getreidesorten – die kleinen Samen der Maya sind regelrechte Alleskönner! Der Kalium-Anteil in Chia-Samen ist doppelt so hoch wie der in Bananen und auch in punkto Eisen sind sie dreimal ergiebiger als Spinat. Mit einer dreifachen Menge an Antioxidantien stoßen Chia-Samen sogar Blaubeeren vom Thron. Soviel erstmal dazu – das ist schon eine ganze Menge aber es kommt noch gesünder!

Gesunde Eigenschaften Chia Samen

In den kleinen Körnern stecken wertvolle Omega-3-Fettsäuren sowie große Mengen hochwertiger Proteine wie zum Beispiel acht essentielle Aminosäuren, die der Körper nicht selber herstellen kann. Chia-Samen lassen sich problemlos vier bis fünf Jahre lang aufbewahren ohne ihren Nährstoffgehalt, ihren Geschmack oder ihren Geruch einzubüßen – im Gegensatz zu den Leinsamen.

Viele schwärmen von Chia-Samen, denn die kleinen Nährstoffbomben liefern lang anhaltende Energie, vereinfachen die Verdauung und wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Sie schaffen eine Barriere zwischen den aufgenommenen Kohlenhydraten und den Verdauungsenzymen und verlangsamen so die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker.

Ein weiter Vorteil: Durch das Aufquellen der kleinen Samen vergrößern sie ihr Volumen um das Neun- bis Zwölffache und fegen wie ein Verdauungbesen durch den Körper. Ihre Stärke besteht darin, Säuren und Giftstoffe zu binden und auszuleiten.

Gesunde Eigenschaften Chia Samen

Phew – Wahnsinn! Jetzt hab ich euch aber ganz schön zugebombt mit den gesunden Eigenschaften meines ultimativen Guten-Morgen-Müslis! Seid ihr jetzt bereit für eure Gesundheits-Bombe am Morgen? Dann heißt es jetzt nur noch mischen ❤

The method…

  • Joguhrt oder Milch (Zum Beispiel Mandelmilch – yummy!)
  • Basis Müsli (unten erfahrt ihr was ich benutze)
  • 1/2 – 1 TL Matcha Pulver
  • Goji Beeren
  • Berbertizen
  • Chia Samen
  • Amaranth
  • Agavendicksaft oder Honig nach Belieben
  • Oder: Nüsse, frische Beeren, gefrorene Früchte usw.

Also ich habe hier bewusst jetzt keine frischen Früchte aufgelistet. Ich verfeinere natürlich öfter mein Müsli mit frischen Blaubeeren oder Himbeeren, aber die gibt es nicht immer. Zumindest die regionalen und saisonalen Beeren! Ich versuche mein Obst & Gemüse nur noch regional und saisonal zu kaufen, allein unser Schnittlauch wächst und gedeiht jetzt schon seit Monaten (Ich bin ganz, ganz stolz :D) Aber hier liste ich die Zutaten auf, die ich immer besorgen kann und die lange haltbar sind.

Die Goji Beeren kann man vor der Verwendung 3-4 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen und dann erst zum Müsli dazugeben, weil getrocknete Goji Beeren von der Konistenz eher fester sind.

Gesunde Zutaten für das Müsli

Nüsse könnt ihr natürlich auch verwenden! Wir haben momentan einfach keine, was meine Mandel-Sucht wirklich schwer macht :< Aaaaber – das hindert euch nicht daran eure Lieblings-Nüsse in das Müsli zu mischen 🙂

Das Basis Müsli: Ich hab eins von meiner Mami bekommen, das sind ganze 2 KG Müsli für 7 – 8 € von RAPUNZEL, aber das gute daran ist, dass kein zusätzlicher Zucker verwendet wurde. Es besteht lediglich aus Haferflocken, Gerstenflocken, Dinkelflocken, Leinsaat und Sonneblumenkerne. Einfach perfekt zum mischen! Das ist meine Basis, und die könnt ihr jetzt vermischen mit was ihr wollt!

Gesunde Zutaten für das Müsli

Ihr könnt jetzt so mutig sein und mal Matcha Joguhrt ausprobieren! Diejenigen die gerne Grüntee trinken müssen das jetzt so oder so mal testen ❤ Ich nehme immer ca 300g Joguhrt und 1/2 – 1 TL Matcha. Dann süße ich nach Belieben mit Agavendicksaft. Fangt immer mit ein bisschen Pulver an und mischt dann nach und nach mehr unter bis ihr mit dem Geschmack zufrieden seid.

Matcha im Müsli

Matcha ist Geschmackssache, vor allem wenn man zu viel nimmt kann man sich den Genuss von Matcha eher ruinieren. Ihr müsst aber wirklich unbedingt einmal in eurem Leben Matcha-Eis (oder Frozen Yoguhrt!) probieren! Ein Rezept dazu mache ich auf jeden Fall noch im Sommer ❤

Jetzt mischt ihr einfach eure Lieblings-Müsli Zutaten zusammen und gönnt euch eine richtige Vitamin-Gesundheits-Bombe zum Frühstück! Wer es morgens immer sehr eilig hat und aufs Frühstück meist verzichtet (ist nicht wirklich zu empfehlen!) – kann sich das Müsli einfach in ein ToGo Glas füllen und unterwegs oder im Büro essen 🙂

Gesundes Müsli im Glas to Go mti Matcha und Chia Samen

So meine Lieben, ich hoffe euch hat mein ultimativer Guten-Morgen-Müsli Post gefallen ❤ Mit den Fotos bin ich noch nicht gaaaaaanz zu 100% zufrieden, (Guten Tag, kleiner innerer Perfektionist – auch wieder da!) aber ich muss mich wohl einfach noch besser mit der Kamera zurecht finden ^.^“ Aber ich liebe die Kamera immer noch unheimlich! Mein kleines Baby 😀 ❤

Ein guter Start in den Morgen ist wirklich wichtig, nicht nur für den Körper sondern auch für die Seele! Bald mach ich einen Healthy Happy Body Post für euch 🙂 Und ich werde euch definitiv noch weitere Rezepte mit Matcha verraten! Was sind eure absoluten Lieblings-Zutaten im Müsli? Oder bekommt ihr morgens keinen Happen runter zum Frühstück?

Bonjour ♡ Ich bin die Duni. Eine Entdeckerin, eine Designerin und eine Genießerin, die gerne inspirieren möchte! Mit meinem Blog versuche ich den Blick auf die kleinen Freuden des Lebens zu lenken :)

Previous Post
Next Post

Leave a Reply

38 Comments