Thailand-Reise Planen

Hallöchen meine Lieben Naaaa – seid ihr schon im totalen Weihnachtsfeeeeeeva? Ja? Sehr gut, ich durchbrech nämlich jetzt mal den Glühwein-Bokeh-Winterwonderland-Kreis und sorge für den notwendigen Kontrast mit meiner Thailand Planung! Wer meine Reiseberichte kennt, weiß, dass ich da nämlich immer ein kleeeein wenig eskaliere und sozusagen einen Unendlichkeits-Scrollbalken erschaffe. Dem möchte ich nun entgegen wirken indem ich das Ganze splitte und kleinere Posts verfasse Und jetzt alle so: Yeah! Endlich hab ich auch mal Lust den ganzen Blogpost zu lesen statt nur den 1. Absatz!

(Im nächsten Post wird es auch wieder ganz weihnachtlich, versprochen! Ich wurde nämlich grade eben ganz dreist vom Herzensmann manipuliert, er so:“Ich hätte jetzt so richtig Lust auf Cookies. Schatzi, warum backst du eigentlich nicht mehr so leckere Kuchen? Bei uns in der Arbeit gibt’s einen, der bringt ständig irgendwelche Kuchen mit weil seine Frau so gerne backt.“ Sowas kratzt dann natürlich stark an meiner sporadischen Hausfrauen-Ehre! Eine Minute später hatte ich diese Frau dann zu meiner Erzkonkurrentin erkoren und ein weihnachtliches Kuchenrezept entwickelt, was bloggbar ist! CLICK)

Thailand Planung Reise Vorbereitung Insel Hopping Tipps

Jetzt aber ohne große Umschweife direkt zum eigentlichen Inhalt, der Post soll ja kurz und schmerzlos sein! Der Ursprung der Reise (fängt ja schon mal gut an…) lag in dem Verlangen, einmal weiße Sandstrände unter den Füßen zu spüren, ein türkis-klares Meer vor den Augen zu haben und unter RICHTIGEN Palmen in der Hängematte zu liegen! Gut, mein ursprünglicher „Lass mal auf die Malediven reisen, da soll’s ganz nett sein“-Vorschlag wurde zuerst vom Herzensmann belächelt und anschließend von meinem Bankberater. Es gab aber zum Glück noch die bezahlbare Alternative: Thailand – das bis jetzt größte Abenteuer für uns!

Es gibt natürlich die Sorte Mensch, die sich einfach ihren Eastpack schnappen, abends ein Bier trinken, anschließend spontan zum Flughafen fahren und mal eben kurz nach Thailand fliegen, wo sie Cocktail-schlürfend den Trip ihres Lebens haben, während im Hintergrund„If you like Piiiinaaaa Coladas…“ läuft.
Und dann gibt es so Leute wie mich, die aus der Vorbereitung & Planung einen ganzen Blogpost verfassen können, um das Beste aus dem Urlaub rauszuholen weil sowas ja auch Geld kostet. Viel. Geld.

Blonde Frau Locken Fenster

1. Die beste Reisezeit & das Klima

Für uns war klar: Wir brauchen viel Zeit! Und die bekommen wir nur über Weihnachten. Laut Klimatabelle war das genau perfekt, da es zu der Zeit angenehm warm sein würde und kaum Regentage geben sollte. Nun, wer noch ein bisschen schlauer ist als ich Nüsschen, schaut dann auch auf die Ortsbeschreibung und scrollt ein wenig runter, denn die Klimatabelle galt nur für Bangkok und nicht für die Ziele, wo wir eigentlich hin wollten. Hab ich leider zu spät gemerkt, aber wir hätten sowieso nicht im Februar / März hinfahren können. Also: Immer nachschauen wie das Klima in den bestimmten Regionen ist!

Wir haben jedenfalls unsere Reise von Mitte Dezember bis Anfang Januar geplant, also ganze 3 Wochen!

Thailand Planung Reise Vorbereitung Insel Hopping Tipps

2. Die beste Route finden

Für diesen Schritt haben wir definitiv am längsten gebraucht, da man die beste Route nur finden kann wenn man auch weiß, was man erleben möchte! Wir wollten Kultur, Entspannung, kein Tourismus, wenig Menschen, Palmen, Holzhütten, Pina Coladas in der Hängematte schlürfen, Yoga am Strand praktizieren und mit dem Roller unbekannte Örtchen entdecken! (Blöd nur dass das jeder will, wa?) Während der Herzensmann dann im LONELY PLANET Reiseführer die schönsten Inseln raussuchte, durchforstete ich das Internet und favorisierte meine Lieblingsinseln. Am Ende verglichen wir die ganzen Orte und legten die Inseln fest, wo sich Reiseführer und Internet einig waren: Da ist es schön! Unsere Favoriten waren am Ende:

Ko Lipe ♥ Ko Lanta ♥ Chiang Mai ♥ Ko Kut ♥ Ko Tao ♥ Ko Chang

Leider erstreckt sich das aber dann über gesamt Thailand, da Chiang Mai hoch im Nordern Thailands liegt, Ko Kut und Ko Chang eher in der Mitte und Ko Tao, Ko Lipe und Ko Lanta alle beisammen im Süden. Man realisiert dann erst wie wenig eigentlich 3 Wochen sind, da man durch die langen Flüge immer 2-3 Tage verliert und man die Dauer des Transfer mit der Fähre nicht unterschätzen darf. Also mussten wir splitten und hebten uns den Norden und die Mitte für einen 2. Thailand Besuch auf. Wir schauten also wie man am besten über den Inseln hüpfen kann und machten folgende Route fest:
⤖ Flug nach Bangkok mit kurzem Aufenthalt
⤖ Flug nach Ko Lanta mit ein paar Tagen Aufenthalt
⤖ Fähre nach Ko Lipe (anscheinend sind das die „Malediven Thailands“)
⤖ Transfer nach Ko Tao über Silvester
⤖ Rückweg mit der Fähre nach Chumphon
⤖ Flug von Chumphon zurück nach Bangkok

Tasche schwarz leder gold beige Puschel Miss Etoile Tasse

3. Flüge nach Thailand & wichtige Hotels

Man hört und liest ja überall dass man bei Thailand nichts im voraus buchen sollte, da man Vorort die Hotels und Hüten um einiges günstiger bekommt. Allerdings war es uns nach so einem ewig langen Flug wichtig, dass wir die ersten 2 Nächte in einem schönen Hotel safe haben und auch die Nächte vor der Abreise entspannt verbringen konnten. Zudem mussten wir auf jedenfall eine Hütte auf Ko Tao im voraus buchen da man über Silvester selten etwas schönes spontan findet. Der Rest bleibt flexibel!

Für die Flüge haben wir 750€ p.P. bezahlt hin und zurück mit Etihad Airways, laut meinem Kollegen soll das im März / April bzw. im Sommer dann wesentlich günstiger sein aber da hatten wir leider keine andere Wahl. Ich meine, ok, wir hätten auch mit Air China etwas günstiger fliegen können aber nachdem ich die Bewertungen gelesen habe ging’s mir in etwa so: CLICK.

Thailand Reisevorbereitung Impfung Unterlagen Tipps

4. Die wichtigsten Unterlagen

Kommen wir nun zum definitiv unangehmsten, stressigsten und sowieso-und-überhaupt-nervigsten Teil der Vorbereitungen! Das ganze hat uns wirklich sehr viel Zeit, Nerven, Geld und teils auch Gesundheit gekostet. CLICK (Ok, das GIF ist vielleicht etwas zu dramatisch aber es musste sein weil Dean Winchester.)

1. Der Reisepass: Da ein Personalausweis nicht für eine Einreise ausreicht musste ich einen neuen Reisepass beantragen und das muss man mindestens 4-5 Wochen vor Reisebeginn tun, da es im Bürgerbüro meistens so zugeht: CLICK und man auch mit 3 Stunden Wartezeit rechnen muss. (Das mit den 4-5 Wochen ist ernst gemeint! Sonst zahlt man nämlich 100€ für einen Speedy-Gonzales Reisepass statt 60€ für den normalen. Jawoll.)

2. Internationaler Führerschein: Thailand wird am besten mit dem Roller erkundet und dafür braucht man den internationalen Führerschein. Den bekommt man sofort und ohne Wartezeit beim Amt und er ist essentiell wenn die Polizei einen anhält oder man einen Unfall baut.

Schwarze Tasche leder gold Magazin Kaffee

5. Vorsorge & Impfungen

Es ist Zeit euren Impfpass zu suchen und zu hoffen, dass ihr nicht das selbe durchmachen müsst wie ich. Ich hab das Ganze wirklich komplett unterschätzt und am Ende eine kleine Hölle durchlebt. Die Impfungen sollte man auch 1 Monat vor Reisebeginn machen da es mehrere Sitzungen gibt.

Für Thailand brauchten wir nämlich folgendes:

⤖ Hepatitis A / B (2 Sitzungen)
⤖ Tollwut (3 Sitzungen)
⤖ Typhus (3 Tabletten oder 3 Sitzungen)
⤖ Tetanus

Und weil ich nicht ausreichend geimpft wurde als Kind bekam ich zusätzlich noch:

⤖ Keuchhusten (obwohl ich schon als Kind daran erkrankt war!)
⤖ Masern Mums Röteln
⤖ Diphterie

Top Schwarz spitze cardigan grau

Mein Freund hat die ganzen Impfungen ohne Probleme überwältigt aber ich war sozusagen ein vor-sich-hinvegitierendes Frack. 10 Tage nach der Maser Mums Röteln Impfung bekamen wir die 2. Tollwut Impfung und 30 Minuten danach passierte es: Massive Schmerzen am ganzen Körper, Augenschmerzen, Schwindel und die Gehgeschwindigkeit einer 80 Jährigen inklusive einer Fieber-Grippe, die sich gewaschen hat. Das ganze hielt eine Woche lang an und aus meinem täglichen Bio-Hafermilch-Cappucino wurde ganz schnell ein Kaffee-Schoko-Wodka-Valium-Latte ToGo!
Als die Schmerzen dann von heute auf Morgen plötzlich weg waren, wurde das Ganze von Impfmasern abgelöst! Ganz viele rote, juckende Pünktchen, die sich am gesamten Körper für 3-4 Tage breit gemacht haben. Ich gehörte also zu den 0,1% der Menschen, die nach der Tollwut und Maser-Mums-Röteln Impfung das ganze Nebenwirkungen-Paket bekommen – der Blick in den Spiegel erfolgte dann in etwa so: CLICK!

Die ganzen Impfungen kosten zwar wahnsinnig viel Geld aber viele Versicherungen übernehmen alle! Die IKK classic zum Beispiel, bei dir ich bin, übernimmt sogar auch Hep. A & B. Prüft das am besten vorher und reicht am Ende die Rechnung bei eurer Krankenkasse ein!

Gegen Malaria bekommt man übrigens nur Notfall-Tabletten da es keine wirkungsvolle Impfung gibt! Der beste und einzige Schutz ist das DEET Mückenspray, das euer zentrales Nervensystem angreift. Yep, no joke. Deswegen war ich auch so panisch, wie schon in diesem Post erzählt. Dann braucht ihr nur noch ein thailandgeeignetes Sonnenschutzmittel und ihr seit abgesichert! Soweit so gut, das Schlimmste ist geschafft!

6. Last but not least: Nützliche Begleiter & Apps

Für alle Wertsachen (Macbook, Spiegelreflexkamera, Handy, Geldbeutel, etc.) habe ich mir den Pacsafe 12L geholt! Das ist meiner Meinung der allerbeste Schutz für alle Wertsachen wenn man mal zu zweit zum Stand möchte 🙂

Darf ich vorstellen, meine Lieblingsapp: Wunderlist! Das Ding hat mich und den Herzensmann echt gerettet und ist nun mein treuer Begleiter im Alltag! Das coole daran ist, dass wir die App auf unseren Rechnern und auf den iPhones installieren und somit gleichzeitig auf die Thailand Liste zugreifen konnten. Das ist wirklich super nützlich & praktisch wenn man zusammen verreist!

So meine Lieben, der Post ist wieder länger geworden als ich vorhatte… Ich werde aber trotzdem versuchen mich in Zukunft etwas kürzer zu fassen und hoffe dass der Post euch trotzdem gefallen hat, auch wenn er dieses mal nichts zum basteln, backen, kochen oder einrichten beinhaltet hat 🙂

Wart ihr schon mal in Thailand? Habt ihr noch weitere Tipps und Erfahrungen?
Was habt ihrt dort schönes erlebt? ❤

Ich wünsch euch jetzt noch eine fabulöse Woche – habt es fein meine Lieben

P.S. Ich hab ganz frech ein paar Fotos hergenommen, die ich schon bei Instagram gepostet hatte, weil ich am Sonntag ein totales Fotografie-Kreativ-Down-Loch hatte! Ich stand wirklich noch nie so verzweifelt vor meiner Kamera, weil einfach NICHTS funktionierte oder geschweigeden gut aussah CLICK. Der Herzensmann hat mich dann nach 3 Stunden von meinem Setting weggezogen und mit gaaaaanz leckerem Essen wieder aufgeheitert – der Mann weiß was eine Frau braucht

Bonjour ♡ Ich bin die Duni. Eine Entdeckerin, eine Designerin und eine Genießerin, die gerne inspirieren möchte! Mit meinem Blog versuche ich den Blick auf die kleinen Freuden des Lebens zu lenken :)

Previous Post
Next Post

Leave a Reply

30 Comments

  • Hihihi liebe Duni, du bist wirklich einmalig! Jetzt musste ich wirklich ein bisschen lachen, weil du dich so gut vorzubereiten scheinst wie auf eine kleine Weltreise 😀 Also ich war jetzt über 4 Monate in Asien unterwegs und hab sowohl auf den Inseln Thailands als auch in Bali Roller ausgeliehen und kein Mensch hat sich je für meinen Führerschein interessiert. Gut, den deutschen hat man einmal kurz vorgezeigt aber eigentlich wollten die nur die Daten vom Reisepass haben 😀 Aber nuja, kann ja nicht schaden. Bei den Impfungen habt ihr auch das komplette Programm mitgenommen..aber dann kann ja jetzt nichts mehr schief gehen. 🙂 Tollwut haben wir uns gespart, da das ja eher optional ist, aber wenn man viel im Dschungel unterwegs ist, who knows…jetzt könnt ihr unbesorgt gebissen werden. 🙂
    Die Reiseroute jedenfalls klingt wunderbar; Koh Lipe hätten wir auch sehr gemacht, weil meine Freundin da ganz oft ist, aber bei uns hat es zeitlich auch nicht für alles gereicht. Koh Tao mochte ich aber auch sehr gern und ich find's gar keine so schlechte Idee, je für die ersten 1-2 Nächte was gebucht zu haben, weil es bei den Temperaturen auch ganz schön anstrengend sein kann, eine feine Unterkunft zu finden, während man sein ganzes Gepäck dabei hat und einem tausend Taxifahrer das allerbeste und schönste und günstige aufschwätzen wollen. Aber ihr werdet das schon machen 🙂 Oh, und wenn ihr die Fähre nehmt (nach Chumphon zB) lohnt es sich absolut, die etwas teurere zu nehmen, ich glaube Lompraya hieß die. Wir haben mit den anderen ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht XD
    Gaaaanz viele liebe Grüße und Vorfreude-Drücker,
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de

  • Liebste Duni, endlich haben wir uns wieder gefunden! Thailand – da war ich noch nie! Daher bin ich auf den Reisebericht super gespannt und wünsche euch schon jetzt ein ganz wunderbares Abenteuer, viel Freude und Entspannung, tolle Erlebnisse und dass ihr bei der Rückkehr sagt: War das geil! Liebste Grüße!