The girl behind

Duni – thats my name! Vergessen, Umkippen, Runterwerfen, Umrennen, Stolpern, Gegenlaufen – alles Verben die ich geprägt habe. Ich bin eine kleine, offene, kreative und durchgedrehte Designerin aka. Freigeist, Naturliebhaberin, Whitespaceverrückte und Weltenbummlerin.

Ich bin extrem begeisterungsfähig und dankbar für jeden schönen Moment / jedes schöne Gefühl, dass ich erleben darf  ♥ Wenn ich Sachen toll finde, dann finde ich sie hyper-mega-wahnsinng toll und stecke auch mein ganzes Herz hinein! Ich bin ein sehr gläubiger Mensch und ich liebe es darüber zu diskutieren. Mein Glaube macht mich zu der Frau, die ich bin! Zusammen mit meinem Lieblingsmann, wohne ich in meinem Altbau-Traum mitten in der City und träume zeitgleich von unserem baldigen Heimat-Häuschen im Grünen.

Ich liebe Schlichtheit und lebe gerne unkompliziert. Gleichzeitig hege ich einen Hang zur Dramatik! Wenn ich also ein Schuh wäre, wäre ich ein Espradrilles mit funky Glitzersohle! Abgesehen von einer leichten Obsession zu Design und Interieur, liebe ich gutes Handwerk und lege in jedem Bereich stets mehr Wert auf Qualität statt Quantität. Ich liebe die Harmonie in allen Bereichen und versuche immer das Leben mit seinen kleinen Freunde zu genießen. Mit diesem Blog möchte ich inspirieren, meine Kreativität ausleben und einfach das zeigen, was mich glücklich macht!

Facts about this girl.

Geruchsempfindlich

  • Ich bin wahnsinnig geruchsempfindlich – das heißt ich liebe vorallem gute Gerüche wie zB. frischaufgebrühten Kaffee, Jasmin, frischer Basilikum, mein heißgeliebtes CHANEL-Madmoiselle Parfum, Pfingstrosen, Pinienbäume, das HUGO Boss Bottled (vorallem wenn es mein Herzensmann drauf hat, hihi!) oder den Moment wenn Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl angebraten werden. (Genauso sehr hasse ich Gestank und wedel dann meistens schon mit meinen Duftstäbchen in der Luft rum!)

Zeit für mich

  • Auch wenn ich es liebe unter Menschen zu sein oder wenn meine große Familie am Tisch zusammen sitzt und man uns bis ins nächste Dorf lachen & gröhlen hört, brauche ich viel Zeit für mich. Ich bin extrovertiert, rede viel und lache laut aber bin trotzdem erschöpft danach. Ich liebe es wenn mal nicht reden muss und einfach nur mit guter Musik mein Käffchen trinken oder zeichnen kann.

Sommernächte & Wein

  • Ich liebe lange, laue Sommernächte mit meinem geliebten Omi-Wein (Durbacher Rosé Spätburgunder Weissherbst – halbtrocken! So good!) und guter Gesellschaft! Am liebsten noch vor einem Meer sitzend!

Frühaufsteher

  • Der Morgen ist meine Zeit! Als Morgenmensch ist mein Highlight das erste Käffchen und mein Stück Zartbitterschoki, bevor ich in den Tag starte! In der Früh bin ich am produktivsten während ich mich abends nur noch von schönen Sachen berieseln lasse.

Tollpatsch

  • Meine Tollpatschigkeit grenzt an Masochismus. Zum Leidwesen meines Herzenmannes.

Chipstante

  • Ich esse so gut wie nie süß. Schokolade muss bei mir 85-90% Kakaoanteil haben, Marmelade & Eis werden ohne Zucker selbst hergestellt und Kuchen backe ich nur für andere. Dafür werde ich allerdings bei jeder Chipstüte schwach und ich lasse keinen Krümmel davon übrig!

Ohne Musik, ohne mich.

  • Ich kann ohne Musik weder arbeiten, putzen, denken, leben!

Schlafgeschichtenerzählerin

  • Laut meinem Freund, rede ich des Öfteren im Schlaf. Am meisten scheine ich zu kichern (selbst bei schlimmen Träumen!) Es ist oft unverständlich was ich so vor mich hinquasel aber er versucht immer erfolglos zu antworten.

Perfektionistin

  • Ich bin wahnsinnig perfektionistisch veranlagt. Mir selbst macht das ziemlich viel kaputt, da ich im Grunde mit nichts zufrieden bin, was ich selbst kreiere. Allerdings treibt mich das auch immer an besser zu werden und perfekte Arbeit abzuliefern.

Ästhetikfreak

  • Durch & durch ein Ästhetikfreak! Mein Hobby – Mein Beruf – meine Leidenschaft. Ich LIEBE gutes Design! Für mich klar war immer klar: Ich will die Welt verschönern!

Entweder, oder.

  • Entweder himmelhochjauchzend oder zudebetrübt.

Bewusstsein

  • Ich gehe bewusst durch’s leben. Sei es mein Konsum oder mein Umgang, den ich pflege. Ich schaue ganz genau darauf, wen ich näher an mich heran lasse und mit welchen Menschen ich mich umgebe. Gleichgültigkeit, Egoismus, Oberflächlichkeiten und Aufkersamkeits-Inhalierer, haben keinen Platz in meinem Leben.