Ein Wochenende in Prag

Ahoj*, ìhetzk ZukékìztknÀ fjeifjxlkvfjewr2403e832rfvfäsg! Ungefähr so sah es in meinem Kopf aus, als der Herzensmann und ich Anfang Juni ein langes Wochenende in Prag verbracht haben! Tschechisch, ey. Das ist nur was für die real MVP’s CLICK. Ich habe vielen von euch versprochen, einen Reisebericht von unserem Trip zu veröffentlichen! Das Ganze war anfangs noch etwas ungewiss, weil mir die Stadt am ersten Tag ordentlich ins Gesicht geschlagen hat, bevor dann die schöne Seite zum Vorschein kam! Ich meine, ich hätte mich natürlich davor ein bisschen über den Tourismus in Prag informieren können, aber ich habe lieber die beste Instagram-Community on Earth aka. Hofstaat nach Prag-Tipps gefragt. Und dann kam der Massentourismus. CLICK

*Heißt das wirklich „Hallo!“ auf Tschechisch? 😀 Ich hab jetzt blindlings Google vertraut… *arrrrr* AHOJ IHR ZUCKERLANDRATTEN!

prag stadt brücken

Deswegen kann ich von Prag leider auch nicht so schwärmen, wie manch anderer. Jedes Mal, wenn mir Prag ans Herz gelegt wurde, wurde die Stadt in den Himmel hoch gelobt und dementsprechend stiegen meine Erwartungen auch ins f*cking Unermessliche!

Prag ist anders als ich dachte. Die Stadt ist schön, aber ich war von den krassen Menschenmassen bzw. dem Massentourismus einfach nur geschockt. Ich dachte erst, dass es an der Jahreszeit lag, aber anscheinend ist es im Winter auch nur minimal „besser“. Mir fehlte an sich irgendetwas, dass ich in den anderen Städten sofort gespürt habe… auch wenn ich es noch nicht genau definieren konnte.

prag häuser

Ich bereue eigentlich nur, dass ich mich vorher nicht informiert habe. Aber wir haben trotzdem schöne Flecken und Alternativen abseits von dem ganzen Massentourismus gefunden und genau DIE möchte ich euch heute ans Herz legen. ♥

AirBnB Unterkunft in Prag

Der Herzensmann hat ein ganz schnuckliges AirBnB Hotel-Apartment gefunden, welches nicht zu abgelegen und nicht zu zentral gelegen war. Er hatte mich schon, als ich gesehen habe, dass das Gebäude rosa ist. Hrhrhr! Aber ich kann es euch auch vom Komfort her sehr empfehlen! Das einzige Manko sind eventuell die größeren Straßen in der Nähe, aber wir haben einen sehr tiefen Schlaf und konnten so auch nachts die Fenster offen lassen. 🙂

pink hotel prag airbnb

Die Zimmer waren alle frisch renoviert und wir haben uns auch sofort pudelwohl gefühlt (DIESE FENSTER!). Man läuft in ca. 18 Minuten von der Unterkunft zum Zentrum und zum Hauptbahnhof braucht man zu Fuß auch nur 19 Minuten (oder 7 Minuten mit den Öffentlichen). Wir sind nämlich diesmal ganz brav & bequem mit der Bahn nach Prag gefahren und konnten dann ganz fix zu unserer Unterkunft laufen!

unterkunft prag tipps airbnb

Wir sind dann jeden Tag sehr viel gelaufen oder waren mit den Öffentlichen und E-Rollern unterwegs für lange Strecken. Das lässt sich in Prag prima überwältigen, wenn man sich den Buchstabensalat von den Haltestationen mal halbwegs gemerkt hat. :’D „Die Station hieß ZukékìztknÀ-WTF.“

Mein persönliches Mega-Highlight war dieser Traum von einem Eingang! Ladys and gentlemen, please look at this:

hotel eingang prag

Sehenswürdigkeiten

Beginnen wir zuerst mit den Sehenswürdigkeiten von der Stadt, bevor ich wieder zum Essöööön komme! Prag hat mich in Punkto Tourismus wirklich geschockt. Ich lebe in München, war in Neapel, Paris und in Barcelona, aber in keiner von diesen Städten, ist mir der Tourismus so sehr aufgefallen wie in Prag.

prag urlaub Teynkirche

Ich denke es liegt einfach daran, dass die Stadt so „günstig“ ist, wobei wir davon jetzt nicht so viel gespürt haben. Uns wurde die Altstadt empfohlen, also sind wir sind zuerst durch das Jüdische Viertel Richtung Altstädter Ring und Teynkirche marschiert. Das Jüdische Viertel fand ich wunderschön mit den Pflastersteinstraßen und den verzierten Häusern. Aber richtig lange haben wir uns dort nicht aufgehalten weil sich auf dem Weg nur die vielen Luxus-Marken-Geschäfte befanden.

Ain’t nobody got money for that! CLICK

prag jüdisches viertel

Als wir dann vor der Teynkirche standen, war ich wirklich schockiert von den Menschenmassen. Es drückten sich immer große Gruppen durch die engen Straßen der Altstadt und es war oft ein einziges Geschubse und Gedrücke. Und wir mittendrin. :’D

prag baumstriezel

Pro: Es duftete überall nach dem traditionellen, zimtigen Trdelník (Baumkuchen)! Kontra: Wir haben nicht als Erstes davon probiert, sondern sind vor den Menschen in ein Trdelník-Imbiss geflüchtet, wo es mehrere Variationen davon gab. Ich sag’s mal so: Herzhafte Trdelníks mit Schinken und Joghurt-Soße sollten erst gar nicht angeboten werden :’D *kotzwürg* Dann wird so eine überzeugte Chipstante wie ich, einfach dazu gezwungen, die traditionelle Zucker-Zimt-Variante zu probieren. So.

prag reise tipps

Ich hab auf vielen Fotos immer einen höheren Bildausschnitt gewählt, damit die etlichen Rundreise-Busse, Autos und Menschenköpfe nicht zu sehen sind. Aber als wir vor der Karlsbrücke standen, musste ich mal die nackte Tourismus-Wahrheit bewusst festhalten. Wir waren nicht einmal auf der Brücke drauf weil die Menschenströme einfach nicht nachgelassen haben und ich dann definitiv in Panik geraten wäre…

prag tourismus

Bei den anderen Brücken ist es dann nicht ganz so schlimm und man kann trotzdem entspannt auf die andere Seite des Flusses laufen. Dort wollten wir dann in Richtung Veitsdom, Katedrála Sv. Víta. 

oldtimer rundfahrt prag

Der Weg hoch zum Veitsdom war auch überfüllt mit Touristen und Kameras, auch wenn die Aussicht über Prag und der Dom sehr schön waren, konnte ich das Ganze irgendwie nicht so richtig genießen. Aber ich denke, das ist einfach Typsache. Mir haben die Orte, die jetzt folgen wesentlich besser gefallen. ♥

prag stadt

buntes kirchenfenster

Als wir auf der anderen Seite des Flusses waren sind wir in die Gegend Malá Strana gekommen und hier war es definitiv etwas ruhiger und gemütlicher! Also haben wir den Tipp „Geht auf die andere Seite des Flusses.“ hier beherzigt und mir haben die Straßen, Gassen und Geschäft dort auch viel besser gefallen. ♥

prag langes wochenende tipps

Frühstück Cafès in Prag

SO! Kommen wir zu meinem zweit-liebsten Thema: dem Essen! Das Beste hebe ich mir natürlich für den Schluss auf CLICK. Mein erster Tipp ist das CAFEFIN zum Frühstücken oder Abhängen! Ich hab dort ein super leckeres Avocado-Brot mit Spiegelei gehabt und eine vegane Kokos-Reis-Bowl. ♥ SUPER YUMMY!

cafe tipps prag frühstück

Wir haben ganz lange dort gesessen weil das Ambiente auch unglaublich gemütlich ist. In den Ecken sind bequeme Chiller-Sessel, wo man sich auf ein Käffchen (mit Hafermilch, yehea!) niederlassen kann. Das Café ist allerdings sehr, sehr beliebt! Daher würde ich vorschlagen entweder zu „untypischen“ Zeiten vorbeizuschauen oder etwas Wartezeit mitbringen. ♥

prag cafe tipps frühstücken

Mein zweiter Tipp ist das kleine Café Letka. Das Ambiente ist wirklich schön, aber man braucht entweder eine gute Portion Glück oder eine Reservierung wenn man hier am Wochenende frühstücken will. Dafür ist das Essen super-lecker! Man kann immer zwischen einem herzhaften & einem süßen Frühstück wählen und bekommt dann eine Überraschungs-Platte mit saisonal-zusammengestellten Sachen.

prag frühstücks cafe tipps

Im SAVOY haben wir auch reserviert und gefrühstückt, allerdings fand ich es dort nicht so gemütlich wie in den kleinen Cafés. Das Essen war völlig in Ordnung aber ich würde dort eher zum Abendessen hingehen! Was ich euch aber dennoch empfehlen kann ist das Café Café in der schönen Rytířská Straße. Mir hat die Gegend unglaublich gut gefallen und das Café war auch sehr gemütlich! Eigentlich wollte ich dort frühstücken, aber wir haben es nur auf ein Käffchen geschafft.

prag breakfast cafe tipps frühstück

Dann habe ich noch folgende Empfehlungen bekommen, die wir leider aus Zeit-Not nicht testen konnten: IF Cafe II (hätte ich zu gerne besucht, das sah so toll aus!), das Café Werich Villa und das Café Amorino für ein gutes Eis.

Restaurants & Cocktails in Prag

Jetzt hab ich noch ein paar Restaurants-Tipps für euch! Am ersten Abend und nach dem Massentourismus-Schock waren wir im Bistro Monk mitten in der Altstadt! Es ist etwas versteckt von den ganzen Menschenmassen und wirklich sehr süß eingerichtet! Das Essen war deliziös, der Wein war bombe, die Bedienung war freundlich – ich kann es also wärmstens empfehlen. ♥

prag restaurant food tipps urlaub

retaurant prag tipps

Richtig gutes Thai-Food hatten wir Lemon Leaf Restaurant. Cooles Ambiente sowie gute Pizza gab es dann bei NICOLAS. Abends waren wir dann einmal im HardRock Café und haben leckere Cocktails geschlürft weil der Herzensmann das Fußballspiel sehen wollte. Mir wurde noch das Lokal JOY Burger empfohlen, die auch veganes Essen haben!

cafe tipps prag

Ein paar Bar-Alternativen hab ich auch noch bekommen: Die Coyote Ugly Bar und das DEJAVU. Die konnten wir aber leider nicht mehr abklappern, obwohl Prag so eine kleine Stadt ist. :’D

Der Japanische Garten & Vinotéka Sv. Klára

Und da sie so klein ist, hat man auch ziemlich schnell alles in der Stadt gesehen, also kommen wir jetzt zu meinem persönlichen Highlight! CLICK Wie man EVENTUELL ganz DEZENT herauslesen konnte, war ich nicht so amused von den ganzen Touristen. Also strichen wir die beliebten Orte von der Liste und fanden uns eine Alternative – unsere persönliche Oase!

eichhörnchen park

park prag reise tipps

Wir machten uns auf den Weg Richtung Botanischer Garten und liefen dafür erst mal durch einen wunderschönen, riesigen Park! Der Weg war lang, aber wundervoll. Inklusive Eichhörnchen, kleinen Seen und irgendwann kamen wir sogar an einer Pferde-Ranch vorbei. ♥ Es waren kaum Menschen dort und somit war der ganze Park unheimlich ruhig. Selbst auf dem ganzen Weg danach begegneten wir kaum Touristen, was mir wirklich gut getan hat!

reise prag pferde

Die letzte Hürde zum botanischen Garten ist dann ein Fluss, bei dem zwar mal eine Brücke war, aber wo man nun mit einem Boot von einer Seite zur Anderen geschippt werden muss. Das Warten lohnt sich aber definitiv, denn dann kommt das Beste… die wunderschönen Weinreben-Plantagen! Heaven on earth, sag ich euch!

weinreben weingut

vinothek prag weingut st klara

Meine absolute Herzensempfehlung ist die kleine, zauberhafte Vinotéka Sv. Klára, die sich IM botanischen Garten befindet. Das heißt man zahlt zuerst Eintritt und muss dann den Weinberg-Weg zum Weingut hinaufgehen. Aber da es das Beste an dem ganzen Urlaub war, bereue ich keinen Cent!

weingut große alte weinfässer

Auf dem Weg bekommt man dann auch noch eine wundervolle Aussicht auf das Schloss TROJA mit dem Schlossgarten! Es beherbergt tschechische Kunstsammlungen des 19. Jahrhunderts und man kann es täglich (außer Montags) von 10 – 19.00 Uhr besichtigen 🙂 Es ist nur im Winter von November bis März geschlossen.

trojska zahrada schloss troja

schloß troja prag

Wenn man dann bei der Vinotéka angekommen ist, kann man sich draußen auf die Terasse setzten und hat die beste Aussicht auf das Schloss. ♥ Die Besitzer waren unglaublich freundlich und zuvorkommend, also haben wir uns direkt eine leckere Flasche Wein geschnappt, ein paar Oliven, tschechischen Käse (SO GOOD!) und ein bisschen Brot und haben die Aussicht & die Ruhe genossen.

weingut prag weinprobe

Die ganze Anlage ist so wunderschön gestaltet. Wenn dann auch noch die Abendsonne rauskommt, fühlt man sich eher wie in Italien und wartet darauf, dass jemand anfängt Gitarre zu spiele. ♥ Hach, es war so toll!

weingut weinreben reise

vinothek weingut st klara weinfass

Zum Schluss sind wir dann noch in den japanischen Garten gegangen. Der Eingang dazu befindet sich direkt hinter dem Weingut und man kann noch einmal kurz nach Asien abtauchen bevor man sich NOCHMAL EIN VINO GÖNNT! MUAHAHAHAHA! Nein Spaß, der Garten war wirklich zauberhaft und ich muss unbedingt herausfinden, was das für ein pinker Bonsai-Baum ist! It’s so pretteeeeyy!

botanischer garten prag     japanischer garten pink bonsai

So ihr Lieben! Das war nun mein Reisebericht zu unserem Trip nach Prag! Mir wurde noch die Dachterasse beim Tanzenden Haus und eine Bootstour empfohlen, aber wir haben die letzten Stunden nur noch auf dem Weingut verbracht. ♥ Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen aushelfen, falls ihr eine Reise nach Prag plant. Und ich wünsche euch definitiv etwas weniger Touristen, wenn ihr da seid! :’D

Was sind eure Erfahrungen & Tipps bezüglich Prag?

Bonjour ♡ Ich bin die Duni. Eine Entdeckerin, eine Designerin und eine Genießerin, die gerne inspirieren möchte! Mit meinem Blog versuche ich den Blick auf die kleinen Freuden des Lebens zu lenken :)

Previous Post
Next Post

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

14 Comments

  • Toller Post & sollte es mich wieder nach Prag verschlagen, dann werde ich einige deiner Tipps definitiv beherzigen 🙂
    Ich war am vergangenen Wochenende mit zwei Freundinnen in Prag und was soll ich sagen – mir hat der Massentourismus auch ordentlich auf die Nerven geschlagen. Die Karlsbrücke und der schöne Dom waren einfach nur überlaufen, das hat keinen Spaß gemacht. Aber da wir nur eine Nacht da waren, mussten wir in den sauren Apfel beißen.
    Allerdings hat Prag wirklich tolle Cafés! Wir haben im „Marthy‘s Kitchen“ gefrühstückt und später im „Cocovanka“ gaaaaanz viel Ruhe genossen 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • Danke dir liebe Anne ♥ Das bedeutet mir viel, wenn ein Blogpost (der ja etwas kritischer ist) positives Feedback erhält 🙂 Mich hat das Ganze auch ziemlich genervt, aber ich freu mich wenn die Tipps beim nächsten Trip dorthin helfen! Und vielen Dank für die weiteren Empfehlungen ♥ Die helfen sicherlich anderen auch noch ein bisschen weiter!

  • Liebe Duni, als ein absoluter Pragfan finde ich deinen Blogpost trotzdem sehr besonders denn er ist ehrlich und enthält sehr gute Alternativtipps über Orte, die bestimmt die wenigsten dort gesehen haben. Wir waren ebenso zu einer kälteren Jahreszeit (doch mit viel Sonne) dort und über ein normales Wochenende (ohne Feiertage). Wir hatten Segways wodurch wir vielleicht auch etwas „abgehobener“ waren und uns schneller von einem Ort entfernen konnten als zu Fuß. Und da ich einfach Null Ahnung über die Stadt hatte war ich überwältigt so viel original erhaltenen Altbau und Prachtgebäude in einer Stadt anzutreffen. Aber wie du sagst, je mehr etwas gehypt wird umso eher ist es dass man nicht mehr so positiv überrascht wird. Ich bin mir sicher dass Prag dir mit einer ruhigeren Atmosphäre besser gefallen hätte. Lange Rede kurzer Sinn: ein wunderschöner Blogpost und wie immer Hammer Bildern ♡

    • Meine liebe Gizem ♥ Danke für dein zuckersüßes Feedback! 🙂 Ich freu mich über die lieben Worte und es bedeutet mir noch mehr, da der Blogpost ja eher „kritisch“ verfasst ist und du so ein Fan von der Stadt bist ♥ Ich geb dir auch völlig Recht, dass die Gebäude wirklich wunderschön waren – ich glaube mich haben diese Menschenmassen nur viel zu sehr davon abgelenkt, aber wir haben trotzdem die anderen schönen Fleckchen seeeehr genossen! 🙂

      Ich drück dich ganz lieb und hoffe wir sehen uns ganz bald wieder ♥♥

  • Meine liebe Duni,
    ich kann Dich nur zu gut verstehen. Diese Menschenmengen rauben dem schönsten Ambiente seinen Charme. Da können die Gebäude und Sehenswürdigkeiten noch so wunderbar sein, man kann es dadurch einfach nicht so wahrnehmen… Trotzdem ein toller Blogpost mit tollen Fotos
    Dicken Knuddler,
    Melanie

    • Du sagst es mein lieber Schatz ♥ Es ist immer etwas schade, wenn eine so kleine Stadt überrannt wird (wie mein geliebtes Venedig) aber ich freu mich, dass dir der Blogpost trotzdem gefällt! Ich drück dich ♥

  • Hallo liebe Duni
    Also wir haben im Januar letzten Jahres eine 5 tägige Studienfahrt nach Prag unternommen. Es waren paar Touristen da, aber nicht so, dass es mich gestört hat. Dafür war es wirklich kalt und hat ab und zu geregnet. Aber gerade bei dem Winterwetter hat mir Prag gut gefallen.
    Da konnte man sich in urige Restaurants flüchten und das deftige Essen schmeckte noch besser.
    Liebe Grüße
    Vanessa

    • Danke für das Feedback liebe Vanessa ♥ Das klingt schon besser, ich glaube im Winter ist es auch nicht ganz so heftig wie im Sommer 🙂 Mir fällt es aber auch immer schwer im Winter zu verreisen weil man dann ja schon etwas „eingeschränkt“ ist… Aber schön dass du es genießen konntest!

  • Liebe Duni, ich bin sehr froh endlich mal einen nicht so überzeugten Beitrag über Prag zu lesen. Ich war im März diesen Jahres da und hatte eine ganz ähnliche Erfahrung. Meine Erwartungen an Prag waren ziemlich hochgeschraubt, da jeder der mir Prag ans Herz gelegt hat, total begeistert war und auf Instagram, Pinterest &Co habe ich auch nur Positives gelesen. Dementsprechend war ich ziemlich enttäuscht als ich dann tatsächlich da war. Die Menschenmassen fand ich teilweise unerträglich, besonders in der Altstadt. Während ich da war, war das Wetter auch noch ziemlich schlecht… 4 Tage lang Regen, Hagel und Schneeregen und trotzdem waren jeden Tag Touristenmassen unterwegs.
    Zudem war Prag viel kleiner als ich erwartet hatte und nach 2 Tagen hatte ich gefühlt schon die ganze Stadt gesehen.
    Die Architektur in Prag hat mich trotzdem umgehauen und die meiste Zeit meines Trips habe ich in Cafés verbracht.
    Deine Bilder von Prag sind trotzdem wunderschön.
    Ich war bereits mehrmals in Paris und anderen europäischen Städten, aber außer in Venedig ist mir der Massentourismus noch nie so unangenehm aufgefallen.

    Lieben Dank für diesen ehrlichen Blogbeitrag !

    Liebe Grüße
    Pauline

    • Ich danke dir ganz arg für das liebe Feedback liebe Pauline ♥ Das bedeutet mir viel – vorallem bei einem Blogpost, der eher kritisch geschrieben ist! 🙂 Im Grunde hast du dann das gleiche davor „durchgemacht“ wie ich – auf den ganzen Social Media Plattformen wurde die Stadt auch so sehr gehyped, dass man schließlich viel zu viel erwartet… Und dann auch noch Regen, Schnee & Hagel! Dann ist man ja im Grunde gleich in den Menschenmassen gefangen 🙁 Ich fand Prag auch unglaublich klein!! Eigentlich mag ich kleine Städte, aber wenn sich dann drölftausend Menschengruppen durch die Altstadt quetschen, hab ich auch kein Spaß mehr dran :/

      STIMMT! Venedig! Das hab ich völlig vergessen… aber dadurch dass ich Venedig und Italien auch sonst sooooo sehr liebe, hat mich der krasse Tourismus dort nicht so sehr gestört… Wobei der auch echt heftig ist! Unsere Freunde sind gebürtige Venezianer und haben uns dann ein paar geheime Ecken & Gassen gezeigt, aber die muss man eben erstmal finden :’D

  • Ich war vor knapp 7 Jahren dort, Abschlussreise mit der Klasse. Schon dort sind mir all die Deutschen Touristen aufgefallen. Zum Glück war es bei uns damals noch leerer, kann aber auch daran liegen das wir im September dort waren
    Aber die Bilder sind wunderschön irgendwann kann man noch mal dorthin fahren

    • Danke dir meine Liebe ♥ Ja ich glaube auch dass es vor 7 Jahren besser war – wahrscheinlich trägt der ganze Instagram-Travel-Hype auch ordentlich dazu bei, dass die Stadt überrannt wird :/

  • Wow, also das Foto von der Karlsbrücke ist ja echt krass! Ähnlich voll habe ich auch Nyhavn in Kopenhagen empfunden. Dort durchzulaufen fand ich einfach furchtbar und ich war heilfroh, als wir uns dann für eine alternative Besichtigung der Stadt entschieden haben.
    Ich finde gut, dass du auch ehrlich sagst, dass dir eine Stadt mal nicht so gut gefallen hat. Das gehört nun einmal auch dazu, nicht jede Stadt gefällt jedem. Ich konnte bisher beispielsweise noch nicht mit Paris warm werden, aber ich gebe der Stadt noch eine Chance! Deine Pragfotos sind aber einfach traumhaft schön! Da ich Germanistik studiere und ein kleiner Kafkafan bin, werde ich Prag sicherlich bald auch mal besichtigen. Hoffentlich ist es dann nicht so voll. Da wünscht man sich doch glatt Regen, haha.
    Liebe Grüße
    Ruth

    • Danke für die lieben Worte meine liebe Ruth ♥ Ich freu mich wirklich dass ich auch mit einem nicht-so-überzeugten Bericht etwas erreichen konnte 🙂 Ich hab mich gerade nochmal zurück nach Kopenhagen geträumt und muss dir Recht geben – Nyhavn ist auch echt krass! Aber ich war schon so sehr in Kopenhagen verliebt, dass ich das total ausgeblendet habe :’D

      Hach, ja mein geliebtes Paris ♥ Es ist ja auch die dichtbesiedelste Stadt der Welt, soweit ich weiß 😀 Aber gib Montmatre noch eine Chance – sie kann dich verzaubern wenn es ein klein wenig leerer wird 🙂

      Merci dass du dir die Zeit für den lieben Kommentar genommen hast ♥